Es gibt die Goldmarie und die Pechmarie. Zumindest in Grimms Märchen.
Und dann gibt es noch die SandMarie. Die sitzt manchmal auf einer emiratischen Düne und lässt den Sand durch ihre Finger rinnen. So wie die Sandkörner herab, fließen dann gelegentlich Buchstaben durch ihren Sinn, welche sich zu Worten und Sätzen fügen: Über das Leben allgemein, das Leben als Expat in den Emiraten, über Menschen, Bücher (z.B. mein eigenes, s.o.), Erlebnisse....

Das bin ich

Im zauberhaften Dresden geboren, was wohl per se immer zu etwas Lokalpatriotismus verpflichtet, habe ich bis 1995 in Leipzig Journalistik studiert und anschließend als Pressereferentin an den Landesbühnen Sachsen in Radebeul gearbeitet.
Seit 1998 bin ich mit meinem Mann "unterwegs". Sein Beruf führte ihn schon an unterschiedlichste Orte auf dieser Welt  -  und mich sowie erst ein, dann zwei Mädchen mit ihm.

In Saudi-Arabien arbeitete ich für eine Expat-Bibliothek, gab eine zweisprachige Compound-Zeitung heraus und korrespondierte für deutsche und österreichische Zeitungen. In Indien kaufte ich für eine Delhier Importfirma Käse und Wein von europäischen Firmen für den dortigen Markt ein. In Libyen hingegen war ich dann für das österreichische Außenwirtschaftscenter mit der Vorbereitung von Wirtschaftsreisen und die Erstellung einer Baustudie über den libyschen Markt beschäftigt.

Man könnte also sagen, dass ich aus einem Land stamme, dass es (so) nicht mehr gibt: die DDR. Und u.a. in einem Land gelebt habe, dass es (so) inzwischen auch nicht mehr gibt: das Libyen des "Grünen Buches" von vor 2011. Ganz schön viel Geschichte, die sich da in (m)einem mittellangen Leben bereits angesammelt hat.

Seit 2012 nun sind uns die Vereinigten Arabischen Emirate die Zweitheimat. In seiner Hauptstadt Abu Dhabi leben wir das "Doppelleben" aller Expats: Einerseits ein völlig "normales" Alltagsleben, das von Beruf, Einkaufen, Hausaufgaben, Sportgemeinschaften, Freunden und all dem bestimmt wird, das Millionen Familien überall auf der Welt ausmacht. Andererseits das "Entdeckerleben", denn selbst nach Jahren in einer fremden Kultur ist man oft zwar "mittendrin", doch immer auch als Beobachter, der vergleicht, staunt, sich ärgert, freut, bereichert fühlt oder irritiert.

Hier ein Interview mit mir: https://mopo24.de/nachrichten/saechsin-bloggt-aus-abu-dhabi-39340

Ich habe hier in Abu Dhabi ein postgraduales Studium zur Fremdsprachen-Lehrerin abgeschlossen und Deutschunterricht gegeben. Doch da Schreiben schon immer mein Handwerk war und das auch immer mehr wieder werden soll, gebe ich diesem Teil von mir zunehmend mehr Raum. Ein Ergebnis ist dieses:


Infomationen zu meinem Jugendroman "Weniger" finden Sie hier.


IMPRESSUM
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Antje Döhring, Mangrove Village, Abu Dhabi

Keine Kommentare: